Hinter der Mauer

Lieder aus dem geteilten Deutschland

 

 

Angeregt durch Reaktionen aus dem Publikum "wie es denn weitergeht" oder "was denn dazwischen kommt" ist dieses Programm entstanden, welches ausschließlich Lieder aus der Zeit zwischen 1945 und 1990 enthält.

Die Zeitreise berücksichtigt Lieder aus der DDR und aus der Bundesrepublik. Manche beziehen sich nur auf einen Teil Deutschlands, andere ganz ausdrücklich auf die Teilung und damit auf beide Teile.

Neben den bedeutenden politischen Entwicklungen und den bekanntesten Politikern geraten auch Künstler und Prominente in den Blick. Daher findet eine Begegnung mit ganz unterschiedlichen Menschen statt: Robert Lemke, Erich Honecker, Nena, Konrad Adenauer, Rio Reiser und Kurt Felix haben sicher nicht viel gemeinsam, aber in ganz verschiedenen Bereichen haben sie die Zeit des geteilten Deutschland mitgeprägt.

"Hinter der Mauer" geht nicht wie andere Programme zentralen Begriffen wie "Freiheit" oder "Deutschland" nach, sondern der Reiz liegt vielmehr darin, Bezugspunkte zur eigenen Lebensgeschichte und Erinnerung zu entdecken. Dies gelingt auch Zuhörern, die nach 1990 geboren sind, weil manche Personen des geteilten Deutschlands noch so stark präsent sind, dass sie einfach fast jeder kennt.