Im Kampfe gegen die Herero

 

1. Deutsche Reiter sollten kriegen mit Hereros einst im Busch

und sie zogen aus zu siegen, die Feinde müssen unterliegen

wie der Sturmwind gehts husch husch

-

Drum Mädchen sei glücklich, wir sehn uns bald wieder

weine nicht mehr, die Zeit ist vorüber

:|mach dem Krieger s´Herz nicht schwer|:

-

2. Viel Gefechte warn geschlagen, bis es zur Entscheidung ging

um am Waterberg zu wagen Orlogsleut mit Vieh und Sachen

einzuschließen dort im Ring

-

3. Vier Abteilungen marschierten von verschiednen Seiten vor

Lange Märsche, Durst und Hitze, Wasser nur aus schmutzger Pfütze

blutge Kämpfe stehn bevor

-

Drum Mädchen sei glücklich ...

-

4. Doch die Braven kämpfen standhaft, bis der Feind zur Flucht sich wandt.

Deutschem Mut und deutscher Tatkraft, die sich immer wieder Bahn schafft

hielt der stärkste Feind nicht stand

-

5. In dem Sandfeld zu verschwinden, jetzt der Schwarzen Losung hieß

doch sie sollten bald erfahren, dass sie nicht gerettet waren

die Straf nicht auf sich warten ließ

-

Drum Mädchen sei glücklich ...

-

6. Was der Deutschen Blei verschonte, Durst und Hunger räumten auf

Wo auch immer der Zug sich zeigte, sie Gevatter Tod erreichte

sterben mussten sie zu Hauf

-

7. Stolz war der Hererokrieger ausgezogen in das Feld

Deutsche Kugeln, Durstesqualen, hatten diese wilden Scharen

hingerafft aus dieser Welt

-

Drum Mädchen sei glücklich ...